Sie sind Nachbar:in, Anwohner:in oder Bürger:in und …

… haben Fragen zu unseren Logistikzentren oder zur Baustelle in Ihrer Nähe?
… interessieren sich für eine Mitarbeit oder Kooperation?
… haben ein anderes Anliegen?
Hier sind Sie genau richtig.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

In 2012 haben wir unser erstes eigenes Logistikzentrum errichtet: den multicube rhein-neckar in Heddesheim. Nur sechs Jahre später folgte der multicube rheinhessen in Monsheim bei Worms. Unsere modernen Logistikzentren zeichnen sich durch eine nachhaltige und mehrfach prämierte Bauweise aus. Mit unseren Logistikimmobilien sind wir ein Teil der Nachbarschaft und sorgen als regionaler Arbeitgeber dafür, dass sich unsere multicubes harmonisch in die Umgebung einfügen – von der Bauphase bis hin zum täglichen Betrieb. Dabei gilt es viele Gewerke zu beachten: bereits mit dem Baubeginn gewährleisten wir eine zügige und effiziente Durchführung, die auch die Belange der Nachbar:innen berücksichtigt.

Bundesweit bauen wir derzeit weitere Logistikzentren dieser Art: Sowohl in Bad Hersfeld, Mecklar und Berlin als auch im französischen Elsass.

Sie haben Fragen zu Themen rund um unsere Bauvorhaben oder zu uns als Arbeitgeber und neuer Nachbar? Ob Nachhaltigkeit, Sicherheit, Infrastruktur, Arbeitsplätze oder vieles mehr. Treten Sie einfach mit uns in den Dialog. Wir freuen uns auf Sie.

Immobilien-Projekte

multicube rhein-neckar

In Betrieb

Mehr Infos zum multicube rhein-neckar!

multicube rheinhessen

In Betrieb

Mehr Infos zum multicube rheinhessen!

multicube osthessen

Bau gestartet – Fertigstellung bis ca. Q2/2023

Mehr Infos zum multicube osthessen!

freshcube osthessen

Bau gestartet – Fertigstellung bis ca. Q2/2023

Mehr Infos zum freshcube osthessen!

multicube alsace

Baubeginn Q4/2022

Mehr Infos zum multicube alsace!

multicube berlin

Baubeginn Q3/2022

Mehr Infos zum multicube berlin!

Web-Cam's unserer aktuellen Bauprojekte

  • multicube osthessen

FAQ‘s – häufig gestellte Fragen
  • Wie sieht der Ablauf eines Bauvorhabens in der Regel aus?

    Jedes Bauvorhaben von pfenning logistics basiert auf einer Baugenehmigung durch eine zuständige Bauaufsichtsbehörde. Diese bestätigt, dass dem Bauvorhaben keine öffentlich-rechtlichen Vorschriften entgegenstehen und es – wie beantragt und von einem Architekten oder Ingenieur in den Bauvorlagen beschrieben – durchgeführt werden kann.

    Danach erfolgt eine detaillierte Planung des Neubaus sowie der einzelnen Gewerke. Der erste bauliche Schritt ist der Tiefbau – die Planung und Ausführung der baurelevanten Infrastruktur für das spätere Gebäude. Hierbei geht es um den Bau von und die Anbindung an Verkehrswegen, um Erd-, Wasser- und Grundbau sowie um die Verlegung von Ver- und Entsorgungsnetzen, beispielsweise einer Kanalisation.

    Nach diesen Vorbereitungen für die tatsächliche Bebauung erfolgt – quasi als „Startschuss“ – der erste Spatenstich. Hierbei handelt es sich um einen symbolischen Akt, der oft in eine Feier eingebettet ist, an der neben obersten Vertretern des Bauherrn in der Regel auch Bürgermeister:innen, Landrät:innen, Minister:innen oder prominente Persönlichkeiten teilnehmen.

    Ab jetzt beginnt der sogenannte Hochbau – also die Planung und vor allem die Ausführung aller oberirdischen Baugewerke, beispielsweise von Hallen oder Bürotrakten. Dies ist die Phase der Baumaßnahme, in welcher der bauliche Fortschritt besonders deutlich zu erkennen ist. Großbaustellen verändern in dieser Phase oft wöchentlich ihr Gesicht. Während des Hochbaus findet auch die Grundsteinlegung statt – eine bereits in der Bibel verankerte Zeremonie, bei der ein symbolischer Grundstein die Stelle markiert, an der das neue Bauwerk in der Folge errichtet wird.

    Ist der Rohbau des Gebäudes fertiggestellt und das Dach errichtet, wird auf der Baustelle das Richtfest gefeiert. Es ist die Danksagung des Bauherrn an die beteiligten Handwerker:innen und findet während der Arbeitszeit zusammen mit diesen und weiteren Helfer:innen, aber auch mit Nachbar:innen oder Vertreter:innen des Bauträgers, statt. Häufig werden in unseren Logistikzentren im Übrigen zuerst die technischen Gewerke unter dem Dach verlegt (bspw. Sprinklerleitungen, Elektrik, Entwässerung) bevor der Beton für den Hallenboden eingebracht wird.

    Nach der Fertigstellung aller oder zumindest der wesentlichen Baugewerke beendet die Einweihung als Festakt zur Eröffnung oder Inbetriebnahme des neuen Gebäudes formell das Bauvorhaben.

  • Wie kann ich den Baufortschritt bei aktuellen Baustellen verfolgen?

    Wir haben an allen aktuellen Baustellen Webcams installiert, die Ihnen über unsere Homepage ermöglichen, live alle Baufortschritte zu verfolgen. Zudem veröffentlichen wir im „News“-Bereich von www.pfenning-logistics.de immer alle neuen Themen rund um unsere laufenden und geplanten Bauprojekte.

  • Gibt es an allen Logistikzentren Stellplätze für LKW?

    Alle Logistikzentren der pfenning logistics group sind standardmäßig mit Parkplätzen und Pufferzonen für LKW ausgestattet. Für externe Fahrer:innen stehen zudem gut eingerichtete Sanitär- und Sozialräume zur Verfügung.

  • Welche Produkte werden in den Hallen eingelagert?

    Handel, Automotive, Lebensmittel oder Konsumgüter: die multicube-Logistikzentren von pfenning logistics vereinen oft unterschiedliche Branchen unter einem Dach – und bündeln damit unterschiedliche Produkt- und Handelswelten an einem Standort. Das Artikelspektrum ist breit gefächert – Autoteile, Chemikalien, Medizinprodukte und Medikamente, Verbraucherelektronik und Haushaltsgeräte, Kinderwagen, Lebensmittel und vieles findet in unseren multicubes Platz.

    Die unterschiedlichen Hallenmodule sind so ausgeführt und ausgestattet, dass sie produkt- und branchenspezifische Anforderungen an die Lagerung und Handhabung von Artikeln, Waren und Stoffen erfüllen. Unsere multicubes in Heddesheim und Monsheim bei Worms erfüllen zudem die rechtlichen Vorgaben für die Lagerung von Produkten aus den Bereichen Chemie und Pharma.

    Mit den multicube Logistikzentren – die wir alle in Eigenregie planen, organisieren und betreiben – ist es uns möglich, für jeden Wirtschaftszweig individuelle Kontraktlogistiklösungen zu entwickeln und umzusetzen.

  • Welche Berufe bietet das Unternehmen?

    Wir bei pfenning logistics bieten äußerst vielseitige Berufsfelder und setzen bei der Besetzung von Stellen vorrangig auf unseren eigenen Nachwuchs – getreu unserem Motto „Von Kindesbeinen an die Spitze“. Daher bieten wir Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in den unterschiedlichsten gewerblichen, technischen, kaufmännischen und dienstleistenden Berufen und Bereichen an:

    • für operative Logistikberufe unter anderem im LKW- und Stapler-Fuhrpark, im Lager, in der Kommissionierung, im Facility Management oder im Sicherheits- und Werksschutz;
    • für administrative Logistikberufe beispielsweise in Lagerverwaltung, Logistiksteuerung oder Disposition
    • für Service- und Querschnittsfunktionen im Unternehmen wie Personal, Lohn- und Finanzbuchhaltung sowie Controlling, IT, Einkauf, Immobilienentwicklung und -management, Vertrieb oder Marketing.

    Dabei durchlaufen unsere Auszubildenden und Studierenden sämtliche Prozesse und Abteilungen im Unternehmen, lernen die pfenning-Familie sowie ihre Werte kennen und gestalten ihre künftige Karriere bereits in einem frühen Stadium. All dies ist auch in unserem unternehmerischen Interesse – deswegen investieren wir gerne Leidenschaft und Kompetenz in unsere Auszubildenden und Studierenden, um gemeinsam mit ihnen die bestmöglichen Grundlagen für ihren späteren Beruf zu schaffen.

  • Wo kann man sich bewerben?

    Interessenten bewerben sich ganz einfach online über unsere Karriereseite:

    https://karriere.pfenning-logistics.com/

    Danach melden wir uns persönlich bei Ihnen – denn Sie sind uns wichtig!

  • Findet gelegentlich ein Tag der offenen Tür statt?

    Grundsätzlich sehen wir uns als verantwortungsbewussten Teil der regionalen, nationalen, sozialen, wirtschaftlichen und politischen Öffentlichkeit – und laden daher gerne in regelmäßigen Abständen zu unseren traditionellen und beliebten Besuchertagen ein.

    Aufgrund der Corona-Situation musste die Veranstaltung in den Jahren 2020 und 2021 leider entfallen – und wir hoffen für 2022 auf eine positive Perspektive, die uns die Durchführung eines Besuchertages bei pfenning logistics ermöglichen wird.

  • Inwieweit steht pfenning logistics für nachhaltige Logistik?

    Nachhaltige, grüne Logistik ist Unternehmensziel – bei pfenning logistics gibt es hierfür vielfältige Ansatzpunkte, sei es bei der Planung und dem Bau von Logistikimmobilen und der dazugehörenden Verwaltungsbauten, der Zusammenstellung der Fahrzeugflotte oder der Organisation und Abwicklung von Lager- und Transportprozessen.

    Die beiden multicube-Logistikzentren in Heddesheim und Monsheim wurden von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit der Bestbewertung „Platin“ zertifiziert. In deren Ranking der nachhaltigsten Industrieneubauten Europas belegen die Logistikimmobilien die Plätze 1 und 9 – auch, weil sie auf ihren Hallendächern mit Solarkraftwerken insgesamt mehr als 13 Megawatt Strom für fast 7.000 Haushalte erzeugen und zudem fast 8.400 Tonnen CO2 einsparen.

    Das Verwaltungsgebäude in Heddesheim verfügt zudem über eine thermische Betonkernaktivierung, die ein ressourcenschonendes Heizen und Kühlen ohne Klimaanlage ermöglicht – und somit klimaneutral arbeitet. Der Strom, den die 90-kW-Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes erzeugt, wird direkt in der Immobilie sowie für insgesamt 12 Wallboxen zum Laden von Elektro- und Hybrid-PKW des Fahrzeugpools genutzt. Bleibt Strom übrig, wird er im Energiespeicher gepuffert und in sonnenärmeren Monaten abgerufen.

    Die Fahrzeugflotte von pfenning logistics mit ihren etwa 800 LKW umfasst nahezu ausschließlich schadstoffarme Diesel- und Flüssiggas-Fahrzeuge. Und auch emissionsfrei ist pfenning logistics unterwegs – schon einiger Zeit mit dem Prototypen eines Elektro-LKW und demnächst im Rahmen eines Pilotprojektes auch mit einem Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb. Der Firmen-Fuhrpark mit E-Fahrzeugen wird mit jeder Neuanschaffung weiter emissionsoptimiert. E-Roller für den Werksverkehr und die E-Stapler-Flotte sorgen in der gesamten Logistikfläche für emissionsfreie Mobilität.

  • Wie engagiert sich pfenning logistics im Social- und im Sport-Sponsoring?

    Das Wohl der Gesellschaft und der Erfolg von Unternehmen wie pfenning logistics sind eng miteinander verwoben. Denn: unternehmerische Aktivitäten haben – über Kunden, Partner, Mitarbeiter:innen und die eigentliche Geschäftstätigkeit hinaus – vielfältige Auswirkungen auf die Gesellschaft. Deshalb fühlen wir uns der Gemeinnützigkeit verpflichtet.

    Die pfenning logistics group unterstützt regelmäßig gemeinnützige Aktionen und Organisationen mit Spenden. So insbesondere auch den Verein Anpfiff ins Leben e. V. Dieser hilft Kindern, Jugendlichen und Personen mit Amputationen bei der sportlichen und persönlichkeitsbildenden Förderung – damit sie die Herausforderungen der zentralen Lebensbereiche Schule, Beruf, Sport und Gesellschaft als starke und selbstbewusste Charaktere erfolgreich meistern können.

    Auch das Sport-Sponsoring bietet vielfältige Ansatzpunkte, um als Unternehmen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zu übernehmen und etwas zurückzugeben. Die Unterstützung des Breiten- wie auch des Leistungssports hat sich bei pfenning logistics daher zum festen Bestandteil des unternehmerischen Selbstverständnisses entwickelt.

    Mit unserem Engagement für gemeinnützige Initiativen sowie im Profi- und Breitensport möchten wir der Gesellschaft etwas zurückgeben – und auch für die Bedürfnisse von Kommunen, in denen wir uns ansiedeln oder bereits einen Standort betreiben, haben ein offenes Ohr.

  • Für welche persönlichen, unternehmerischen und gesellschaftlichen Werte steht pfenning logistics?

    Die pfenning logistics group mit ihren etwa 3.700 Mitarbeitern zählt zu den führenden Kontraktlogistikdienstleistern des deutschen Mittelstands. Wir sind ein Familienunternehmen – aktuell geführt von der dritten und vierten Inhaber-Generation der Familie Pfenning.

    Als Inhaber müssen wir nicht die Interessen externer Shareholder verfolgen, auf Unternehmensbewertungen und Börsennotierungen achten oder auf kurzfristige Ansprüche von Anlegern reagieren. Stattdessen können wir das Unternehmen strategisch entwickeln und „enkelfähig“ führen, denn die Sicherung des Unternehmens, seiner Arbeitsplätze und Standorte für die nächste und übernächste Generation ist eine unserer wesentlichen Triebfedern. Die langfristige Zukunft des Unternehmens bestimmt unser Handeln – nicht der schnelle Euro oder kurzfristige Profit.

    Als Unternehmen pfenning logistics group sind für uns unternehmerisches Handeln, gesellschaftliche Verantwortung und die Einhaltung ethischer Grundsätze untrennbar miteinander verbunden. Das haben wir in unserem Code of Conduct verbrieft. Wir

    • achten die Menschenrechte und respektieren unterschiedliche Werte,
    • behandeln alle Menschen gleich und anerkennen und berücksichtigen regionale Gesetze, Kulturen und Gepflogenheiten,
    • geben Diskriminierung aus jedem „Grund“ und in jeder Form keine Chance und
    • verpflichten uns zu korrektem und loyalen Verhalten.

    Damit steht unser Denken und Handeln im Einklang mit internationalen Übereinkünften und Leitlinien wie 

    • der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte,
    • den Konventionen der Internationalen Arbeitsorganisation,
    • der Global Compact der Vereinten Nationen,
    • internationalen Abkommen zum Schutz von Menschenrechten.

    Darüber hinaus verpflichten wir uns, Arbeits-, Sozial-, Gesundheits- und Sicherheitsstandards einzuhalten sowie durch nachhaltigkeitsorientiertes Handeln unsere Umwelt zu schützen.

Sie haben weitere Fragen zu unseren Immobilien-Projekten? Sie sind auf der Suche nach bestimmten Informationen? Unsere Kolleg:innen sind gerne für Sie da.


  • Torsten Radszuweit steht Ihnen bei allen Themen rund um die Immobilien zur Verfügung.

  • Katharina Kumpf steht Ihnen bezüglich Personalthemen zur Verfügung.

  • Yeliz Kavak-Küstner steht Ihnen rund um die Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung.